Top 5 Performance Sneaker Technologien

Performance steht längst nicht mehr nur bei Profisportlern im Fokus, sondern hat auch bei Sport Sneakern einen hohen Stellenwert. Um eine Bestleistung zu garantieren vereinen Sportschuhe wie der adidas Boost, der Nike Air Zoom und der Reebok Floatride Run neuestes Design mit bahnbrechenden Performance Technologien. Aber was zeichnet diese Technologien aus und welches Material verwenden sie? Mit dem Fokus auf Performance haben wir legendäre Sport Sneaker Modelle und ihre Eigenschaften genauer betrachtet und präsentieren die Top 5 der Performance Sneaker Technologien von verschiedenen Topmarken.

adidas Ultra Boost Schuhe

adidas Boost Technologie

Die bahnbrechende Boost Technologie wurde 2013 von adidas entwickelt und sorgt dank dem entwickelten TPU Material für eine optimale Dämpfung. Heute findet sich die Technologie in allen adidas Boost Sneakern wie dem Ultra Boost. Bild (c) adidas.

Nike Zoom Air Technologie

Die Nike Zoom Air Technologie ist ein innovatives Dämpfungssystem und dank der verwendeten Druckluft und den dehnbaren Fasern einmalig. Dieses Cushioning System feierte sein Debüt bereits 1995 und ist seither in den Nike Zoom Modellen zu finden. Bild (c) Nike.

adidas Schuhe mit 4D Technologie

adidas 4D Technologie

Die Sneaker Technologie arbeitet mit einem ausgeklügelten 3D-Druck, der sich mithilfe von digitaler Licht Synthese auf die Bestandteile Licht und Sauerstoff fokussiert. Dabei wird eine einzigartig leichte Sohle kreiert. Die Technologie wird unter anderem für den Alpha Edge 4D sowie den ZX 400 verwendet. Bild (c) adidas.

Floatride Run Sneaker von Reebok in Schwarz

Reebok Floatride Technologie

Mit dem Launch des Floatride Run hat Reebok 2017 seine eigene Running Technologie revolutioniert und den klassischen Laufschuh zurück ins Rampenlicht gebracht. Anstatt des klassischen EVA-Schaumstoffs verwendet Reebok für die Mittelsohle den selbst entwickelten Floatride Foam. Das schwebende Gefühl bekommt ihr bei dem Floatride Run Modellen sowie dem Reebok Harmony Road. Bild (c) Reebok.

PUMA Sneaker mit Cell Technologie

PUMA Cell Technologie

Die Cell Technologie revolutionierte nicht nur PUMA’s bisherige Laufschuhe, sondern ist mit der Sichtbarkeit in der Sohle neben der technischen Komponente auch Teil des Designs. Die ausdrucksstarke Technologie zeichnet sich dabei vor allem durch die sechseckigen Zellen aus Polyurethan-Elastomer aus. Die Cell Technologie findet ihr in der PUMA Cell Venom Serie. Bild (c) PUMA.

 

adidas Boost Technologie

Die bahnbrechende Boost Dämpfungstechnologie in der Mittelsohle wurde 2013 vom Adidas Innovation Team (AIT) aus thermoplastisches Polyurethan (TPU) hergestellt. Um eine optimale Stoßdämpfung zu bewirken, komprimiert sich das TPU unter Belastung und bildet sich danach reaktionsschnell wieder in seine ursprüngliche Form zurück.

Um dies zu schaffen, hat sich die Marke Adidas gemeinsam mit dem führenden Chemieunternehmen BASF zusammengetan, um das körnige TPU Material zu entwickeln. Im Herstellungsprozess wird das Material gesprengt und in mehrere kleine Energiekapseln umgewandelt, sodass eine gebündelte Energierückgabe in winzigen Luftblasen entsteht. Dieser Designprozess macht die Boost Sneaker Technologie derweil einzigartig auf dem Markt und verleiht der weichen Boost Zwischensohle sein charakteristisches Erscheinungsbild.

adidas Ultra Boost beim Rennen
adidas Ultra Boost 19 Innenansicht

 

Die revolutionären Boost Modelle reichen vom Energy Boost über den Ultra Boost und Pure Boost bis hin zum Solar Boost oder Pulse Boost und zählen international zu den bequemsten Sneakern. Was anfangs speziell als Technologie für Laufschuhe konzipiert wurde, findet sich heute mit seinen einzigartigen Performance-Vorzügen in einer Vielzahl anderer Sport sowie Lifestyle Sneaker. Die Boost Technologie sorgt dabei für ein einzigartiges Laufgefühl auf der Straße und vereint mit seinem robusten Material besondere Flexibilität, lange Haltbarkeit mit optimaler Dämpfung. So bewältigt sie selbst starke Temperaturunterschiede bei Witterungsverhältnissen wie Wind, Regen, Schnee und Sonne. Bilder (c) adidas.

Nike Zoom Air Technologie

Die Zoom Air Technologie bringt Vorteile eines reaktionsschnellen Laufens und vereint Geschwindigkeit und Agilität. Nike Zoom Air ist ein innovatives Dämpfungssystem und einmalig für seine verwendete Druckluft und dehnbare Fasern im Kern der Technik. Mit dem Ziel den Stoß beim Gehen optimal zu absorbieren, verleiht die Zoom Air Technologie Läufern eine schnelle Bewegung bei geringer Belastung der Muskeln, Gelenke und Sehnen. Das leichte und flache Design der Sohlen-Technik bringt dabei besondere Nähe zum Boden. Dies ermöglicht eine schnellere Reaktionsfähigkeit und ein verbessertes Bodengefühl. Daher wird die Technologie besonders bei Laufschuhen sowie Schuhen für Ballsportarten eingesetzt. Die Zoom Air Technik sorgt für explosiven Antrieb und einen blitzschnellen Richtungswechsel und ist mit seiner Luftkissen Technik eine der beliebtesten Sneaker Technologien weltweit.

Was im Inneren der Zoom Sneaker Technologie passiert: bei Belastung komprimieren sich die flexiblen Zugfasern und kehren beim Abrollen bis zum nächsten Schritt blitzschnell in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Die kraftvolle Reaktion sorgt so für Geschwindigkeiten wie bei Athleten.

Nike Zoom Sneaker in Grau
Nike Air Sole Innenansicht

 

Entstanden ist die Nike Technologie binnen von 10 Jahren Forschung und Entwicklung und feierte erstmal 1995 seine Markteinführung, damals noch unter dem Namen Tensile Air im Modell des Nike Air LWP. Die vorerst im Vorfuß platzierte Technik war als besonderer Zehenantrieb eingesetzt und wurde mit einer traditionellen Air-Einheit an der Ferse kombiniert. Schließlich repräsentierte der Nike Air Zoom Alpha ein Jahr später die Cushioning Technologie in voller Länge von Ferse bis Zehen. Seit der Herstellung in Lightweight Performance (LWP) Sneakern hat die Technologie seinen weltberühmten Namen Nike Zoom Air und steht seitdem einzigartig als ikonisches Laufdesign. Nicht zu verwechseln ist die Technologie mit der Nike Air Technologie, die wir von den berühmten Air Max Modellen kennen. Bilder (c) Nike.

adidas 4D Technologie

Die wohl neueste Zukunftstechnik ist das revolutionäre Design von Adidas 4D. Die Sneaker Technologie arbeitet mit einem ausgeklügelten 3D-Druck, dass sich auf die Bestandteile Licht und Sauerstoff mithilfe von digitaler Licht Synthese fokussiert. Die Idee: Eine einzigartig leichte Sohleneinheit zu kreieren, die ebenso weich gepolstert und reaktionsschnell ist. Durch die chemische Aushärtung von Flüssigkeit zu Feststoff, erscheint die Herstellung der 4D-Sohle dabei weitaus komplexer. Allerdings ist sie ebenfalls der Grund für das charakteristische Design der innovativen Sohle. Dank der Zusammenarbeit mit dem US-ansässigen Unternehmen Carbon konnte Adidas den innovativen Herstellungsprozess mit über 50 verschiedenen Gittern testen und fand so das optimale Design für die Zwischensohle des 4D Projektes. Die auffällige Farbe „Aero Green“ ist hierbei ebenfalls Ausdruck der Zusammenarbeit zwischen dem Technologie Hersteller und dem adidas Designteam.

Sneaker mit adidas 4 Technologie
Zoom adidas 4D Technologie

 

Gemeinsam in Kooperation mit CARBON hat Adidas die 4D Technologie entwickelt und erstmalig stark limitiert 2017 vermarktet. Mit dem Design vom Alpha Edge 4D und dem ZX 4000 4D und dessen steigender Beliebtheit, findet sich die Technologie heute in einer Vielzahl von anderen Adidas Sneaker Modellen. Die 4D Technologie hat nicht nur eine völlig neue Art der Sohleneinheit geschaffen, sondern zeigt ebenfalls, wie viel Technik in den Herstellungsprozessen von Morgen steckt. Als photochemische Reaktion ist die 4D Sneaker Technologie mit seinen komplexen geometrischen Gitterstrukturen zum innovativen Markenzeichen von Adidas geworden und setzt ein bleibendes Zeichen für die Zukunft. Bilder (c) adidas.

Reebok Floatride Technologie

Mit dem Launch des Floatride Run hat Reebok 2017 seine eigene Running Technologie revolutioniert und gleichzeitig den klassischen Laufschuh zurück ins Rampenlicht gebracht. Damit reagiert Reebok auch auf die Nachfrage aus der Läuferszene nach einem schwebenden Gefühl beim Laufen. Die Kooperation mit der amerikanischen Firma David Clark Company, die Schutzausrüstung für die NASA herstellt, inspirierte Reebok maßgebend bei der Entwicklung.

Aber was zeichnet die Floatride Technologie aus? Anstatt des klassischen EVA-Schaumstoffs verwendet Reebok für die Mittelsohle den selbst entwickelten Floatride Foam. Dieser kann auf den ersten Blick ähnlich wirken, unterscheidet sich aber in der Zusammensetzung und Struktur deutlich von EVA. Das komprimierte Thermoplastik Pebax ist leichter als andere Thermoplastik-Alternativen und erhöht damit die Geschwindigkeit beim Laufen. Gleichzeitig wird jeder Schritt abgefedert und es wird ein schwebendes Gefühl, das sogenannte ‚Floating‘ erzeugt.

Floatride Technologie bei PUMA Sneakern
Seitenansicht PUMA Floatride

 

Eine weitere Besonderheit ist, dass Pebax auch bei Minusgraden eine stabile Performance garantiert. Die Floatride Technologie vereint damit die drei wichtigsten Charakteristiken, um eine herausragende Performance beim Laufen zu gewährleisten: eine Kombination aus Support, Leichtigkeit und Federung. Bei den Reebok Floatride Run wird die Technologie beispielsweise durch ein UltraKnit-Oberteil unterstützt und sorgt für eine stabile Performance auf allen Ebenen. Insgesamt hat Reebok bisher 5 Modelle mit der Floatride Technologie gelauncht: Floatride Run, Floatride Run Fast, Forever Floatride Energy, Floatride Run 2.0 und Reebok Harmony Road. Bilder (c) Reebok.

PUMA Cell Technologie

Erstmals im Jahr 1998 entwickelt, hat die PUMA Cell Technologie schon mehr als ein Comeback erlebt. Die Cell Technologie revolutionierte nicht nur PUMA’s bisherige Laufschuhe, sondern ist mit der Sichtbarkeit in der Sohle neben der technischen Komponente auch Teil des Designs. Die ausdrucksstarke Technologie zeichnet sich dabei vor allem durch die sechseckigen Zellen aus Polyurethan-Elastomer aus. In der Architektur und im Maschinenbau ist die Form des Hexagons bereits seit langem für die Verbesserung von Stabilität und Halt einer Struktur bekannt. Ebenso kann sich der Effekt bei Laufschuhen sehen lassen: mehr Stabilität und Polsterung im Hacken und Vorderfuß sorgen für zusätzlichen Komfort beim Laufen.

PUMA Cell Technologie bei Laufschuhen
Zoom PUMA Floatride Technologie

 

Neben der Form ist aber auch das Material entscheidend. Um die Leichtigkeit zu erhalten, hat PUMA den Kunststoff Polyurethan-Elastomer verwendet, der das sechseckige Design perfekt ergänzt. Der Kunststoff ist nicht nur weich und robust zugleich, sondern auch wasserabweisend. Auch nach 20 Jahren bleibt PUMA seiner Sneaker Technologie treu und bringt diese mit der Entwicklung des ProFoam wieder nach vorne.

Die Technologie bleibt unter anderem in der LQD Cell Technologie erhalten und wird durch die Verwendung von ProFoam aus EVA-Material noch leichter. Damit wird neben der Stabilität die beim Laufen entstehende, Energie in die Laufbewegung aufgenommen. Die Silhouette bleibt dem Retro-Stil treu, wirkt aber gleichzeitig etwas schmaler als der Vorgänger. Der ProFoam-Schaumstoff als neues Material ist damit die perfekte Ergänzung für die Cell Technologie. Bilder (c) PUMA.

Entdecke jetzt die passenden Sneaker zu diesen Technologien und bring deine Performacne auf ein neues Level. Du willst deine neuen Sportschuhe direkt zum Einsatz bringen? Dann entdecke unsere Outdoor Aktivitäten für deine Stadt. Oder erfahre mehr über deine Lieblings-Sneaker und check die Top 5 Lifestyle Sneaker Technologien!

Share

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

FASHION l Editor

Geschenkideen zu Weihnachten

Das haben wir alle schon durchgemac...

-->

SNEAKER l Editor

New Balance Shifted ist zurück

Sneaker Saison hört nie auf! Und u...

-->

FASHION l Editor

Nikolaus Socken und Boots Styles

Der November ist vorbei und der -->

SNEAKER l Editor

Exklusiver Raffle Zugang: YZY QNTM AMBER TINT & YEEZY 500 ASH GREY

Mehr YEEZYs erwart...

-->

SNEAKER l Editor

Alle beliebten New Balance Sneaker

ENTERTAINMENT l Editor

Rückgabe und Umtausch Weihnachten 2021

Wir wissen, wie schwierig das Versc...

-->