Fußball-WM 2018: Das sind die besten Elfmeterschützen

Mit der Fußballweltmeisterschaft 2018 in den Startlöchern, steigt zunehmend die Spannung und weltweite Begeisterung. Jedes Tor zählt und kann ein ganzes Spiel neu entscheiden. Dies gilt auch und insbesondere für Elfmetertore.

Wie schlagen sich also die deutschen Elfmeterschützen im internationalen Vergleich mit anderen Spitzensportlern? In der Vorbereitung auf die WM in Russland, sind wir von JD Sports dieser Frage auf den Grund gegangen und haben dabei über 300 Elfmeterversuche von 22 internationalen Elfmeterschützen und 11 Torhütern analysiert, um zu sehen, welche Spieler und Nationen im Elfmeterschießen tatsächlich an der Spitze stehen. Dabei haben wir sowohl alle Elfmeterschüsse (hier als Gesamtleistung bezeichnet), als auch die letzten 10 geschossenen oder gehaltenen (aktuelle Leistung) betrachtet.

Sind die Deutschen doch nicht die besseren Elfmeterschützen?

Historisch gesehen würden nur sehr wenige Fußballfans der Aussage widersprechen, dass die Deutschen bei internationalen Wettbewerben die Könige des Elfmeterschießens sind. Mit einer Gewinnquote von 86% ist ihre Bilanz zweifellos beeindruckend. Man erinnere sich nur an das legendäre Elfmeterschießen gegen Italien während der Fussball Europameisterschaft 2016, das Fussball-Deutschland schwer in Atem hielt, aber am Ende erfolgreich ausging und zum Sieg gegen den Dauergegner Italien führte.

Basierend auf einer aktuellen Elfmeterstatistik von 22 internationalen Spitzenspielern zeigen unsere Recherchen, dass Deutschland beim Elfmeterschießen doch nicht die Nase vorn hat. Zwar schneidet Spanien im Vergleich, mit drei von fünf analysierten spanischen Elfmeterschützen auf den letzten Plätzen, noch deutlich schlechter ab als Deutschland, dennoch zeigen die Statistiken auch, dass wir, mit den im Mix betrachteten deutschen Spielern Mesut Özil und Thomas Müller, den Titel „Elfmeterkönig“ auch nicht so ganz verdienen. Denn basierend auf deren aktuellen Leistung, empfehlen sich nämlich weder Özil noch Müller als die ganz großen Elfmetertalente.

Während Özil vier seiner letzten 10 Elfmeter nicht verwandelte, schaffte Müller es gerademal fünf seiner 10 letzten Strafstöße zu verwandeln. Dabei verfehlte Müller das Ziel bei vier seiner 10 Strafstöße komplett, einer wurde vom Torwart gehalten. Die Übersicht der letzten 10 Elfmeter könnt ihr der Tabelle weiter unten entnehmen.

Diese Zahlen sind überraschend, angesichts der früheren Erfolge, die sowohl Spanien, als auch Deutschland, bei internationalen Wettbewerben erzielt haben.

Die wahren Sieger im Elfmeterschießen

Überraschenderweise ist Australien das Land mit der besten Elfmeterleistung in unserer Statistik. Gleich zwei der australischen Spieler befinden sich in den Top 5 der von uns betrachteten Elfmeterschützen. Mile Jedinak hat in seiner Karriere alle seine 14 Elfmeter verwandelt und Aaron Mooy immerhin 9 seiner 10 geschossenen. Selbst der dritte Australier, Tim Cahill, der in der Gesamtbetrachtung auf Platz 12 landet, erbrachte ebenfalls eine respektable Gesamtleistung mit 80% verwandelter Elfmeterversuche.

Dieser deutsche Spieler schlägt sogar Messi und Ronaldo im Elfmeterschießen!

Wie wir bereits gesehen haben sind Thomas Müller oder Mesut Özil also wahrscheinlich nicht die erste Wahl, um für Deutschland bei der diesjährigen WM zum Elfmeterschießen anzutreten. Eine stärkere Option stellt da der dritte Deutsche in unser Analyse dar, Marco Reus.

Mit einer Trefferquote von 91% aller geschossenen Elfmeter und nur einem nicht verwandelten Schuss, ist Reus statistisch gesehen sogar besser als Christiano Ronaldo oder Lionel Messi.

Reus gesamte Trefferquote ist besser als Ronaldos (84%) oder Messis (77%), was zugegebenermaßen ziemlich beeindruckend ist. Allerdings muss man diese Werte auch ins Verhältnis setzen. Denn mit insgesamt nur 11 Elfmetern hat Reus mit im Vergleich zu Ronaldos 122 und Messis 101 Schüssen deutlich weniger Elfmetererfahrung als die beiden anderen. In der prozentualen Betrachtung kann allerdings auch Thomas Müller, mit einer Trefferquote von 79%, besser aufwarten als Lionel Messi.

Basierend auf der Gesamtzahl an geschossenen Elfmetern von den drei deutschen Spielern, die in unseren Untersuchungen analysiert wurden, ist Reus statistisch gesehen also der Bessere am Elfmeterpunkt. Sein Durchschnitt von 91% liegt dabei ebenfalls deutlich über dem Durchschnitt der insgesamt 11 betrachteten Fussball-Länder (81%). Basierend auf seiner Gesamttrefferquote ist er auch statistisch der drittbeste Elfmeterschütze der 22 betrachteten Spieler. Nur der bereits erwähnte Australier Mile Jedinak sowie der Franzose Olivier Giroud lieferten bessere Gesamtergebnisse ab.

Mit einer Trefferquote von nur 67%, ist Deutschlands Mesut Özil sogar der zweitschlechteste Elfmeterschütze in der Gesamtbetrachtung. Im Vergleich der 22 Spieler hat damit nur Antoine Griezmann, der für Frankreich und Athletico Madrid spielt, eine schlechtere Karrierebillanz. Er liegt mit 60% knapp hinter Özil. Den vollständigen Datensatz der analysierten Länder seht ihr hier:

Gesamtleistung der Elfmeterschützen

So steht es derzeit um Müller und Özil im Elfmeterschießen

Zusätzlich zu den Gesamtleistungen der 22 internationalen Elfmeterschützen haben wir uns die jeweils letzten 10 geschossenen Elfmeter jedes Spielers angeschaut, um zu ermitteln, wer im Moment am Elfmeterpunkt am besten in Form ist.

Ergebniss-Tabelle der letzten Elfmeter

Basierend auf der Trefferquote der letzten 10 Elfmeter aller 22 internationalen Spieler, hat Deutschland statistisch gesehen leider die schlechtesten Ergebnisse. Überraschenderweise ist Thomas Müller laut unserer Untersuchung sogar der schwächste von allen Schütze, mit einer Trefferquote von gerade mal 50%. Von seinen letzten 10 Elfmeterversuch konnte er gerademal fünf verwandeln, verfehlte das Ziel viermal und Nummer fünf wurde vom Torwart gehalten. Mit einer Trefferquote von 60% kommt Özil damit ebenfalls an das Ende unserer Tabelle und landet mit nur nur sechs Treffern aus 10 Versuchen, knapp vor Schlusslicht Müller.

Die Statistiken deuten darauf hin, dass Müller im Moment nicht ganz in Elfmeter-Topform ist, da die Trefferquote seiner letzten 10 Elfmeter (50%) deutlich unter der durchschnittlichen Quote seiner Karriere liegt (79%.) Ähnliches gilt für Özil, dessen Gesamt-Trefferquote mit 67% auch höher ist, als seine aktuelle Erfolgsquote (60%.)

Interessanterweise zeigen die Ergebnisse unsere Untersuchung, dass die durchschnittliche Trefferquote von 81% der 22 internationalen Spieler die analysiert wurden, insgesamt sank, wenn nur die aktuellen Leistung betrachtet wird. Diese liegt mit 76% nämlich um ganze 5% niedriger. Angesichts dieser Tatsache sind wir gespannt, wer der deutsche Schütze sein wird, falls es in den KO-Runden zum Elfmeterschießen kommen sollte.

Wer also sollte Deutschlands Elfmeterschütze bei der WM 2018 in Russland sein?

Angesichts der eher schwachen Performance von Özil und Müller bei ihren letzten Elfmetereinsätzen, würde die Wahl des Elfmeterschützen, basierend auf unserer Ergebnisse, wohl klar auf Marco Reus fallen. Aber mit dem großen Ziel vor Augen, den fünften Stern für Deutschland zu holen, wird sicher auch die Elfmeter-Pechsträhne von Özil und Müller pünktlich zum WM-Beginn beendet sein.

Wie schießen Müller & Co im Vergleich zu Lionel Messi und Cristiano Ronaldo?

Marco Reus

Marco Reus Elfmeter-Analyse

Wenn wir uns die letzten zehn Elfmeter von Reus anschauen, zeigt sich, dass seine Schussgenauigkeit sehr präzise ist. Fünf seiner letzten 10 Elfmeter haben das Seitennetz getroffen und sind damit für Torhüter unerreichbar. Klar zu erkennen ist auch, dass Reus mit sechs seiner 10 Schüssen die linke Seite des Tores favorisiert.

Christiano Ronaldo

Elfmeteranalyse Christiano Ronaldo

Statistisch gesehen ist Reus so gut wie Ronaldo. Wie Reus ist auch Ronaldo beim Elfmeter äußerst treffsicher. 7 der letzten 10 Elfmeter von Ronaldo waren vom Torwart nicht haltbar. Ronaldo ist einer der wenigen Elfmeterschützen die scheinbar gerne hoch zielen. Er entscheidet sich oft dafür, die obere rechte Ecke des Tors anzuvisieren. Immerhin vier seiner letzten 10 Elfmeter sind oben rechts reingegangen.

Thomas Müller

Thomas Müller Elfmeter-Analyse

Thomas Müller ist ein Spieler, der normalerweise am Elfmeterpunkt sehr zuverlässig ist. Dies war jedoch in letzter Zeit nicht der Fall. Müller verpasste das Ziel mit vier seiner letzten 10 Strafstöße komplett, wobei 1 gerettet wurde: eine Trefferquote von 50%. Das lag deutlich unter dem Durchschnitt der 22 analysierten Spieler (79%). Damit zeigt Müller momentan die schlechteste Elfmeterleistung von allen betrachteten Spielern und liegt deutlich hinter Messi, Ronaldo und auch Reus.

Lionel Messi

Elfmeteranalyse Lionel Messi

Ein anderer Spieler, der in letzter Zeit nicht grade in Topform aufwartete, wenn es um Elfmeterschüsse ging, ist Lionel Messi, der nur vier seiner letzten 10 Strafstöße verwandelt hat. Basierend sowohl auf seiner Gesamt- als auch der aktuellen Leistung, ist der Argentinier damit weniger erfolgreich als sein großer Rivale Ronaldo und hat zudem auch noch die meisten Elfmeter aller 22 analysierten Spieler verschossen (insgesamt 23). Messi tendiert dazu, auf die rechte Seite des Tores zu schießen (für den Torhüter links).

Mesut Özil

Mesut Özil Elfmeter-Analyse
Wie Lionel Messi hat auch Mesut Özil nur vier seiner letzten 10 Elfmeter verwandelt. Sowohl Özil, als auch Messi, neigen dazu, rechts auf das Tor zu schießen. Von beiden wurden die Elfmeter jedoch eben auch genau in diesem Bereich vom Torwart gehalten. Unsere Auswertung deutet darauf hin, dass Linksfußspieler, Messi und Özil sind beide Linksfüssler, die rechte Seite des Tores bevorzugen. Dies macht ihre Aktionen zum Teil vorhersehbar, was ihre Gegner und Torhüter als Vorteil nutzen könnten.

Manuel Neuer ist nicht der beste internationale Torhüter beim Elfmeterschießen, aber wer ist es dann?

Es ist zwar noch nicht final bestätigt, dass Manuel Neuer zu dieser WM antreten wird, trotzdem ist er zweifellos immer noch einer der besten Torhüter der Welt, bekannt für sein Elfmeter-Können. Auf der Grundlage seiner Gesamtleistung hat er es jedoch nicht auf Platz eins der 11 analysierten internationalen Torhüter geschafft. An der Spitze steht der Australier Mathew Ryan, der es schaffte 37% aller gegen ihn geschossenen Elfmeter zu halten. Jedoch dichtgefolgt von Neuer mit 35%. Hierbei ist jedoch wichtig zu erwähnen, dass Neuer in seiner Karriere mit 52 Elfmeter deutlich mehr Elfmeter-Erfahrung hat als Ryan.

Torschützen Gesamtanalyse

Auch die aktuelle Leistung von Neuer lässt auf Erfolg in der WM hoffen, da er seine letzten beiden Elfmeter erfolgreich gehalten hat.


Neuer taucht am häufigsten in die linke Ecke (vom Elfmeterschützen rechts). Wir wollen hier zwar keine Fussballgeheimnisse ausplaudern, aber auf Basis seiner letzten 10  Elfmeter, sollten sich gegnerische Elfmeterschützen dementsprechend eher auf die rechte untere Ecke oder die Mitte des Tors konzentrieren.

Manuel Neuer Elfmeter Analyse

Aufgrund von Neuers Top-Bilanz, können sich die deutschen Fußballfans zweifellos beim Elfmeterschießen auf ihn verlassen. Mit seinem Können hat Manuel Neuer zweifelsohne Spitzenniveau bewiesen.

Für die kommende WM ist die deutsche Mannschaft also in Sachen Torwart bestens gewappnet. Welche Leistung unsere WM-Schützen allerdings erbringen, wird sich spätestens nach dem ersten Spiel zeigen und ob nun Müller, Özil oder doch Reus die erste Elfmeterverantwortung übernehmen werden, überlassen wir ganz Jogi!

Share

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

ENTERTAINMENT l Editor

Gewinnspiel: PlayStation 5 Paket

Aufgepasst alle Gamer -->

ENTERTAINMENT l Editor

JD X 50 CENT: KONZERT RECAP

Weltstar 50 Cent r...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

Fussball EM der Frauen und ihr Wachstum

Dieses Jahr im Sommer erwartet uns kein...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

JD X REEZY: EVENT RECAP

Es war HEISS, es w...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

Trikots der Frauenfussball EM 2022

Dieses Jahr steht im Frauen Fußball di...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

Vatertag: Chunky Dad Sneaker

Am 26. Mai i...

-->