Die bislang 5 besten Momente der Fussballweltmeisterschaft 2018

Nach der ersten Runde der Gruppenphase hat die FIFA Fussballweltmeisterschaft in Russland bereits einige glanzvolle Momente gehabt und für viele Überraschungen gesorgt. JD Sports stellt euch hier die fünf besten Momente vor:

5. Aleksandr Golovin’s Freistoß beim Eröffnungsspiel gegen Saudi-Arabien

Russland gegen Saudi Arabien

Kein Gastgeberland hat bislang sein Eröffnungsspiel bei einer Weltmeisterschaft verloren. Die Chancen für das russische Team unter Trainer Stanislav Cherchesov, diese Erfolgskette nicht reißen zu lassen,  sahen jedoch mau aus,  hatte doch das russische Team im Vorfeld des Turnieres nur eines von zehn Spielen gewonnen. Daher war die Überraschung umso größer, als sie die saudi-arabische Mannschaft mit einem fulminanten 0:5 besiegten.

Das Traum-Duo Denis Cheryshev und Aleksandr Golovin boten eine Fussballshow vom Feinsten. Cheryshev kam in der 24. Minute für den verletzten Alan Dzagoev zum Einsatz und verhalf dem Team zu einem Doppelpack, inklusive eines Treffers mit dem Außenrist in der 90. Minute.

Golowin Freistoß, der 22-jährige Mittelfeldspieler von ZSKA Moskau, sorgte schließlich mit einem Freistoß für ein 5-Sterne-Auftakt des Turniers.

4. Islands Hannes Halldórsson hält Lionel Messis Elfmeter

Hannes Halldórsson

Das geschichtsträchtige Unentschieden ließen sich die Isländer, dank Halldórssons Einsatz gegen Argentiniens Top-Star Messi, nicht nehmen. Halldórsson sagte nach dem Spiel: „Ich habe meine Hausaufgaben gemacht. Dies war eine Situation, von der ich wusste, dass sie auftauchen würde. Ich habe viele Elfmeter von Messi analysiert und hatte das gute Gefühl, dass er diesen Weg wählen würde. “

Island schaffte es bis zum Viertelfinale ihres ersten großen Turniers bei der EM 2016, ehe sie gegen Gastgeber Frankreich mit 2: 5 unterlagen. Als absolute Underdogs überraschte das Team damals in der Gruppenphase im Auftaktspiel gegen Portugal mit einem 1: 1 und im Achtelfinale mit einem 2: 1 gegen England.

3. Hirving Lozano lässt Deutschland zittern

Hirving Lozano

Hirving Lozano, 22, gewann die Eredivisie in seiner ersten Saison und führte den PSV Eindhoven mit 17 Toren an die Spitze. Zweifellos war er vor dem Weltcup bereits auf dem Radar des deutschen Teams, als große Gefahr.

Lozano, der von seinen Teamkollegen liebevoll „Chucky“ genannt wird, setzte der Abwehr des deutschen Teams schwer zu. Mexiko setzte sich mit einem 1: 0 in Führung und sorgte damit für die erste große Überraschung in Russland.

Die Schockniederlage folgt einem Trend amtierender Meister, die in der Gruppenphase hart zu kämpfen hatten. Nur Brasilien konnte sein erstes WM-Spiel als amtierender Meister bei den letzten Turnieren gewinnen. (2002) Frankreich 0: 1 Senegal, (2006) Brasilien 1: 0 Kroatien, (2010) Italien 1: 1 Paraguay und (2014) Spanien 1-5 Holland.

2. Harry Kanes Nachspielzeit-Überraschung

Harry Kane

Nach dem frühen Ausscheiden in der Gruppenphase zur WM 2014 in Brasilien und die Schockniederlage gegen Island bei der EM 2016, mussten die englischen Fans das Schlimmste befürchten, als Kyle Walker einen Elfmeter für Tunesien verursachte.

Die Three Lions dominierten die Eröffnungsspiele, sahen aber nach einer enttäuschenden zweiten Halbzeit aus als müssten sie sich mit einem Gleichstand begnügen.

Aber es dauerte nicht lange, bis Harry Kane mit einem Kopfball in der Nachspielzeit das Spiel drehte und die Engländer zum Sieg führte.

1. Christiano Ronaldos Ausgleichstreffer gegen Spanien

Christiano Ronaldo

Portugals 3: 3-Unentschieden gegen Rivale Spanien hat bereits jetzt Fussballgeschichte geschrieben. Der Europameister stützte sich auf Glücksbringer Ronaldo, der einen frühen Elfmeter verwandelte, ehe David de Gea mit einem Patzer das zweite Tor für Portugal durchgehen ließ.

Das spanische Team, das zweimal durch Diego Costa zum Ausgleich kam, übernahm dank einem Wunder von Nacho die Führung. Aber vier Minuten vor Schluss bekam Portugal, durch ein Foul von Gerard Pique, erneut die Chance sich zu beweisen.

Und trotz einer schlechten Freistoßleistung kurz vor der WM, kickte der  Nike Mercurial-Träger einen unaufhaltbaren Freistoß um die Mauer, chancenlos für Spaniens Torwart de Gea.

 

Share

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

ENTERTAINMENT l Editor

Fussball EM der Frauen und ihr Wachstum

Dieses Jahr im Sommer erwartet uns kein...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

JD X REEZY: EVENT RECAP

Es war HEISS, es w...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

Trikots der Frauenfussball EM 2022

Dieses Jahr steht im Frauen Fußball di...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

Vatertag: Chunky Dad Sneaker

Am 26. Mai i...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

Reezy Meet & Greet  

Wir haben etwas ganz Besonderes am ...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

Alles Gold: No Stylist - Episode 4 mit KazOnDaBeat

Endlich ist es zurück… e...

-->