5 Dinge die ihr garantiert noch nicht über Anthony Joshua wusstet!

Er ist noch nicht einmal 30 Jahre alt, aber schon längst auf dem Box-Olymp angekommen. Die Rede ist natürlich von Großbritanniens Spitzensportler Anthony Joshua. Als offizieller Partner begleitet JD Sports ihn schon seit 2017, aber auch wir kannten noch nicht all die kleinen und großen Geschichten, die seine Karriere begleiteten. Wusstest du zum Beispiel, dass…

Anthony Joshua im Ring

1. … Anthony nigerianische Wurzeln hat? Seine Eltern zogen jedoch schon vor seiner Geburt nach Watford, im Nordwesten von London. Dort wuchs er gemeinsam mit zwei Schwestern und einem Bruder auf. In Interviews beschreibt er seine Kindheit stets als außerordentlich glücklich. Auch heute noch lebt er bei seiner Mutter in Watford. Während Mama Joshua immer die Wäsche für ihren Sohn erledigt, kaufte der ihr nach seinem WM-Gewinn einen 100.000 Euro teuren Range Rover als Dankeschön. Für viele Hochleistungssportler ist nicht zuletzt auch die Unterstützung der Familie ausschlaggebend, von daher darf sich Anthony glücklich schätzen, immer auf seine Liebsten zählen zu können.

Anthony Joshua im Boxring
Anthony Joshua im Boxring

2. … er als Jugendlicher auf die schiefe Bahn geraten ist? Er brach die Schule ab und begann aus der Not geraus eine Lehre als Maurer. Durch falsche Freunde geriet er in Schlägereien und war sogar an Brandstiftungen beteiligt. 2009 wurde der heutige Saubermann verurteilt und musste 13 Monate lang eine elektronische Fußfessel tragen. Auch mit Drogen hat er seine Erfahrungen gemacht und wurde bei einer Verkehrskontrolle mit einer größeren Menge Marihuana erwischt, woraus sich später eine Anklage entwickelte. Mit Glück konnte eine mehrjährige Haftstraße verhindert werden und Anthony leistete stattdessen ein Jahr lang gemeinnützige Arbeit sowie 100 Sozialstunden. Erst mit 18 Jahren entdeckte er das Boxen, was schnell zu seiner neuen Leidenschaft werden und ihn schlussendlich vor anderen Straftaten bewahren sollte.

Anthony Joshua bei den Olympischen Spielen

3. … er Großbritannien bereits bei offiziellen Sportereignissen repräsentiert hat? Bei den Olympischen Spielen 2012 in London gewann Anthony gegen den Italiener Roberto Cammarelle und holte sich die Goldmedaille im Superschwergewicht. Cammarelle hatte zu dem Zeitpunkt bereits olympisches Gold in Beijing geholt und war zehn Jahre älter als sein britischer Herausforderer. Ein überaus würdiger Gegner also und ein mehr als harter Kampf, der am Ende über einen Punktsieg entschieden wurde. Der damals 22-Jährige Anthony plannte jedoch auch nach diesem Erfolg weiter in der Amateur-Liga zu boxen und konnte vermutlich die späteren Erfolge in seiner Karriere noch nicht absehen.

Anthony Joshua und Wladimir Klitschko

4. … Anthony früher der Box-Schüler von Wladimir Klitschko war? Es gab eine Zeit vor dem 29. April 2017, dem legendären Kampf von Joshua vs. Klitschko und der schlussendlichen Übernahme des Schwergewichts-Titels. Denn 2014, etwa ein Jahr nach Beginn seiner Profikarriere, schwitzte der Londoner als Trainings- und Sparringspartner im Camp des damaligen Dreifach-Weltmeisters aus der Ukraine. Bei einem Treffen mit einer Hamburger Zeitung erzählte er schon einmal: „Ich habe viel von Wladimir gelernt, vor allem, was Professionalität angeht.“ Diese Erfahrung und Anthony‘s eiserner Willen waren sicher auch ausschlaggebend für den Sieg über seinen einstigen Partner.

Anthony Joshua erhält Orden
Anthony Joshua erhält Orden
Links: Anthony Joshua mit seiner 2012 in London gewonnenen Olympischen Goldmedaille | Rechts: Mit dem “Order of the British Empire“ ausgezeichnet

5. … er den britischen Verdienstorden verliehen bekommen hat? Genauer gesagt den “Order of the British Empire“, der Verdienste in verschiedensten Bereichen würdigt, darunter Kunst, Wissenschaft oder wohltätiges Engagement. Gemeinsam mit anderen olympischen und paralympischen Athleten wurde er 2013 von der Queen für Verdienste im Boxsport geehrt. Prinz Charles, der ihm den angesehenen Orden ansteckte, scherzte später, ob Joshua bei seiner Größe von 1,98 m nicht besser Basketball spielen sollte. Zu unserem Glück wird Anthony Joshua dem Boxen jedoch treu bleiben und wir können uns noch lange an seinen sportlichen Erfolgen erfreuen! (kw)

(images: © gettyImages)

Geschrieben am: 04.05.2018
Share

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

ENTERTAINMENT l Editor

JD X 50 CENT: KONZERT RECAP

Weltstar 50 Cent r...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

Fussball EM der Frauen und ihr Wachstum

Dieses Jahr im Sommer erwartet uns kein...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

JD X REEZY: EVENT RECAP

Es war HEISS, es w...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

Trikots der Frauenfussball EM 2022

Dieses Jahr steht im Frauen Fußball di...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

Vatertag: Chunky Dad Sneaker

Am 26. Mai i...

-->

ENTERTAINMENT l Editor

Reezy Meet & Greet  

Wir haben etwas ganz Besonderes am ...

-->