What’s behind: Die Nike Air Technologie

In unserer Reihe „What’s behind“ stellen wir euch die Geschichte hinter verschiedenen Produkten/Marken vor. Diese Woche: Die Nike Air Technologie.

Die Air-Technologie, ist neben dem Swoosh, die wohl bekannteste aller Nike Erfindungen und seit ihrer Verwendung im Air Tailwind fester Bestandteil aller Nike Sneaker.

Die Technologie, entwickelt vom ehemaligen NASA-Ingenieur M. Frank Rudy entwickelt, wurde zuvor für die Herstellung von Weltraumhelmen für die Apollo-Missionen verwendet. Rudy entwarf eine ausgehöhlte Zwischensohle, in die er Polyurethan-Taschen einsetzte, die mit dichtem Gas gefüllt waren, wodurch Nike Air entstand!

Ganz einfach, oder? Nein? Dann erfahre jetzt mehr über das Innenleben deiner Lieblingssneaker und darüber wie die ganze Technologie genau funktioniert!

Wie funktioniert die Air Technologie?

Die Basis der Air-Technologie besteht aus Druckluft, die in einen robusten, aber flexiblen Beutel gegeben wird. Diese Technik, sorgt dafür Flexibilität und Elastizität erhalten bleiben, ohne dabei Abstriche bei der Struktur zu machen.

Um sicherzustellen, dass das Gas nicht aus den Air-Einheiten austritt, verwendet Nike dichte Gase, die nicht aus dem Polyurethan-Material der Tasche entweichen können. Der Beutel ermöglicht jedoch immer noch den Transport von Gasen, sodass die Air-Einheit immer voll aufgepumpt ist!

Jede Air-Einheit wird dann in verschiedene Positionen in die Mittelsohle des Sneakers eingesetzt, je nachdem, wo die Dämpfung betont werden muss. Dies geschieht normalerweise in der Ferse, wo der größte Aufprallschutz und die beste Dämpfung erforderlich sind, um maximalen Komfort zu bieten.

Bei jedem Schritt wird Druck auf die Lufteinheiten ausgeübt, die beim Laufen Energie aufnimmt und abgibt. Die Lufteinheit kehrt dann in ihre ursprüngliche Form zurück.

Nike Air Max Schuhe

Was sind die Vorteile?

Mit dem Einsatz mehrerer Air-Einheiten wird dem durchschnittlichen Sneakerhead eine komfortable und angenehme Dämpfung geboten. Nicht nur das, die Air Einheit verbessert, durch seine Leichtigkeit und dadurch weniger Energieaufwand, zusätzlich die Leistung von Athleten jeglicher Sportart.

Die Air Technologie ist unglaublich vielseitig. Die Dämpfung wird auf unterschiedliche Weise verwendet und kann daher bei verschiedenen Sportarten spezifische Vorteile bieten. Air Force 1 Sneaker zum Beispiel, sind mit kreisförmigen Laufsohlen und gekapselten Air-Einheiten an der Ferse ausgestattet, um die Sprungfähigkeit zu verbessern und für ausreichend Dämpfung zu sorgen, während Sneaker wie der Air Max 95 und Air VaporMax mit Air-Einheiten an Vorderfuß und Ferse für maximalen Komfort sorgen.

Das Air-Element sorgt zusätzlich dafür, dass Muskeln, Gelenke und Sehnen nicht belastet oder beschädigt werden. Da die Dämpfung sofort wieder in ihre ursprüngliche Form zurückkehrt, hält die Dämpfung unbegrenzt und bietet dir langanhaltenden Schutz.

Nike Air Max Schuhe Vapormax und Nike Air Max 1

Die unterschiedlichen Air-Technologien

Wusstest du, dass es verschiedene Air-Elemente gibt? Jede Variante bringt unterschiedliche Vorteile mit sich. Die beliebteste Air-Technologie ist natürlich der Air Max!

Als der Nike Air Tailwind 1978 veröffentlicht wurde, war die Air-Einheit nicht sichtbar und so mussten die Sneakerheads Nikes Versprechen glauben, dass die Air-basierte Technologie in der Zwischensohle ungesehen funktionierte. Während Nike mit den Air Force 1 in den 80er Jahren Riesenerfolg hatte, wollte Tinker Hatfield Air noch eins weiter gehen und den Menschen zeigen worauf sie da eigentlich liefen.

Das sollte mit dem Air Max 1 passieren, der die Air-Einheit an der Ferse sichtbar machte. Die Einheit war dreimal so groß wie ihre Vorgänger und erzielte in Sachen Leistung, Dämpfung und Komfort das Maximum – daher auch der Name.

Die Air Max Einheiten sind seit 30 Jahren fester Bestandteil der Nike-Sneaker und nicht mehr aus den Kollektionen wegzudenken. Der legendäre Look der Air-Einheit war so einprägsam, dass sie fortan als Air Bubble (dt: Luftblase) bezeichnet wurde.

Eine andere Air-Technologie ist Zoom Air. Immer, wenn Nike ihren Sneakern etwas mehr Geschwindigkeit verleihen möchte, ist Zoom Air unverzichtbar! Wie Air Max ist Zoom Air normalerweise sichtbar, blieb jedoch über die Jahre hinweg nur den Athleten vorbehalten.

Zoom Air wurde erstmals 1995 im Nike Air Marauder vorgestellt und verwendet dehnbare Fasern, die bei jedem Schritt Energie zurückgeben.

Nike Air Max 270

Die kultigste Dämpfung der Welt hat die Sneaker-Welt komplett verändert, Komfort neu geschrieben und Athleten an die Spitze gebracht. Ein kleiner leiser Helfer der Millionen von Sneakerheads begeistert.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN

SNEAKER l Editor

What's behind: Yeezy

SNEAKER l Editor

Launch: Yeezy Boost 350 v2 'Semi Frozen Yellow'

FASHION l Editor

Launch: Der Yeezy 500 “Salt” kommt!